SMD-Schablonen

Für die Fertigung unserer SMD-Schablonen setzen wir spezielle Stencillaser des deutschen Herstellers LPKF ein.

Diese speziell für die Herstellung von SMD-Schablonen optimierten Laser schaffen ein Höchstmaß an Präzision.

Seit Oktober 2012 ist das neue Lasersystem G6080 II bei CADiLAC Laser in Betrieb.

Mit 7 Lasersystemen werden Anforderungen nach Präzision und schneller Verfügbarkeit erreicht.

In der Fertigung von elektronischen Baugruppen in der SMD Technologie werden unterschiedliche SMD-Schablonen benötigt.

Kleberschablonen werden dann eingesetzt, wenn anstelle des Reflowlötens ein Wellenlötprozess verwendet wird.

Die SMD-Schablonen lassen sich auch nach ihrem Herstellungsverfahren einteilen. So werden heute in der Elektronik im Wesentlichen folgende Schablonenarten verwendet:
geätzte Metallschablonen, lasergeschnittene Metallschablonen, lasergeschnittene Polymerschablonen, galvanisch aufgebaute (Elektroforming-, Additiv-Schablonen) und partiell tiefgeätzte (subtraktive) Schablonen.
 
Die lasergeschnittenen Metallschablonen haben heute den größten Marktanteil.

Für spezielle Anwendungen haben jedoch auch die galvanisch aufgebauten Schablonen und die lasergeschnittenen Polymerschablonen ihre Bedeutung.

Bitte informieren Sie sich auf den entsprechenden Seiten über die jeweiligen Unterschiede der einzelnen SMD-Schablonen und die verschiedenen Einsatzbereiche.
 
Neben den oben beschriebenen Schablonen gibt es auch einige Ausführungen für Sonderanwendungen. Hierzu zählen z. B. die Sichtkontrollschablonen, die für die Bestückkontrolle bei kleinen und mittleren Stückzahlen Einsatz finden.

Als  eine Sonderform der Lotpastenschablone bieten wir unsere Minischablonen in der Größe 210x300mm an. Die Minischablone  wird aus Edelstahl gefertigt. Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Wir fertigen für Sie Passepartout-Schablonen gemäß Ihren Anforderungen. Bitte setzen Sie sich bezüglich weiterer Details mit uns in Verbindung.